9 Comments

  1. Sabine Kaiser

    Das tat jetzt sehr gut, diesen fundierten Artikel zu lesen. Frau Bockwyt, Sie haben mir aus dem Herzen gesprochen !
    Manchmal frage ich mich, ob nicht ein Teil der Menschen schon seelenblind ist, Mitmenschlichkeit und eine verantwortungsvolle, humanistische Haltung zu diskreditieren, sich andererseits freiwillig dem Korrupten, Zerstörerischen anzuschließen, unterzuordnen, es scheinbar gut zu heißen, gerade so, als ob ich mich besser auf die Seite des prügelnden oder angstmachenden Elternteiles stellen wollte.
    Wo bleiben da Weisheit und Intuition? Ist das nicht wirklich verrückt?! Und tragisch.

  2. Rain Bow

    Schönen guten Tag,

    interessant wie Sie zu Ihren Bewertungen kommen, Ich bin ehrlich gesagt der Meinung, dass weder Herr Maaz noch Ihnen komplett zuzustimmen ist. Ich glaube nicht, dass hier Lösungen in Form eines „Entweder-Oder-Denkens“ gefunden werden können, das ist alles recht pauschal und entwürdigt auch den jahrhunderlangen philosophischen und geisteswissenschaftlichen Diskurs. Ich vertrete hier eher einen Standpunkt eines „Sowohl-als-auch“ oder „weder-noch-Denkens“. Es gibt tatsächlich Menschen, die Ihnen Argumente liefern könnten, ihre oberflächlichen Analysen vertiefen; doch denen hört man in ihren Kreisen sicherlich nicht zu, denn diese sind in Ihren Augen sicherlich die Ketzer von heute, die sogenannten „Verschwörungstheoretiker“ oder um es einfach zu sagen: mit einem Wort aus dem Diskurs ausgeschlossen!

    So einfach kann man es sich machen oder aber, man recherchiert ein wenig, bildet sich eine eigene Meinung, mit einer eigenen Argumentation, unabgeschrieben, weniger entfremdet. Dieser ganze Prozess ist aber sehr mühselig, doch ich denke, man sollte sich wirklich politisch informieren und nicht alles verabsolutieren, was in den Nachrichten gesendet wird. Bei Claus Cleber fängt die Recherche hier schon an;)

    Sie sagen: „Angela Merkel zumindest ist offensichtlich keine Psychopathin, die in Kriege zieht oder sonstwie destruktiv gegen Menschen agiert.“ usw.

    Hier ein kurzes Video, welches ihre Bewertung von Angela Merkel als liebevolle Führungspersönlichkeit ad absurdum führt:
    https://www.youtube.com/watch?v=4GogBYE5EEc

    Jaja, Verschwörungen und so… Ich gehe davon aus, in Ihren Informationsportalen werden solche Äußerungen nicht kritisch hinterfragt. Ich möchte Sie ermutigen den unvoreingenommenen Blick über den Tellerrand zu wagen, dann würden Argumentationen wie die Ihrige mit Sicherheit in ihrer Naivität entlarvt.

    Trotzdem sei ihr Engagement für „das Gute“ natürlich gewürdigt, doch Sie als Psychologin müssten ja wissen, dass es mehrere Perspektiven gibt, auch ökonomisch, auch außenpolitisch usw…

    Sie werden bereits nach einer kurzen Recherche feststellen: Wie der Diskurs in diesem Land geführt wird ist eine undemokratische Katastrophe und sich hoffentlich für den Frieden einsetzen, statt für das Großkapital und ihre Vertreter…

    Viele Grüße
    Rain

  3. Ingo Jegner

    Vielen Dank Herr Rain Bow, Sie treffen hier ins Schwarze.

    Mittlerweile ist vieles passiert, was zur Zeit der „Meinung“ von
    Frau Esther Bockwyt noch nicht vorlag.

    Als „Inside Jobber“ habe ich andere Einblicke als der Großteil der Bevölkerung, leider darf ich dazu nichts ausführen, was nicht schlimm ist, die Realität findet den Weg in die Redaktionsstuben des Mainstream und auch Fr. Esther wird einiges überdenken müssen.

    Ihnen allen Frieden, Glück, Gesundheit und Erfolg.

    gez. I. JR.

  4. Klaus

    Wie kryptisch und bedeutsam.

    Sie müssen eine wichtige Position innehaben,
    dass Sie so auch gar keine Hinweise geben können.

    Zwinkersmiley

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.